Nachfolgend habe ich kurz die wichtigsten Stationen in meinem Leben aufgeschrieben, damit Sie eine Idee meines musikalischen Schaffens, als Musiker und Lehrer bekommen:

Ausbildung:
Ich habe mit 10 Jahren am Konservatorium in Rio Cuarto (Argentinien) mit dem Klavierstudium begonnen, ich studierte 9 Jahre klassische Musik, Folklore und lateinamerikanische Popularmusik mit Abschluss dipl. Klavier- und Musiklehrerin. Schon in dieser Zeit spielte ich in verschiedenen Duos wie Violine und Piano, Gitarre und Piano, Klavier vierhändig, Gesang und Klavier oder begleitete diverse Formationen auf dem Klavier. In den anschliessenden 3  Jahren erreichte ich die Professur als Solo-Pianistin und Klavierlehrerin bei Professorin Monica Di Renzo.
Später studierte ich ebenfalls am Konservatorium 7 Jahre lang Saxophon.

Musikalisches Wirken in Argentinien:
Von 1990 bis 2002 arbeitete ich an den Primarschulen „Emilio Olmos“ und „Nicolás Avellaneda“, sowie an der nationalen Tanzschule „Norma Fontenla“ als Musiklehrerin. An der Primarschule „Emilio Olmos“ gründete ich den Eltern- und Schülerchor und leitete diesen bis 1993. Zusätzlich unterrichtete ich von 1992 bis 2002 als Professorin für Klavier am Konservatorium „Julián Aguirre“ in Río Cuarto (Córdoba).

Der Rotary Club von Río Cuarto zeichnete mich 1992 mit dem Preis für junge Künstler „Premio al Mérito Juvenil“ aus. In dieser Zeit komponierte ich unter anderem die Musik für zwei Kindertheater. 1998 wurde ich als Expertin beim Wettbewerb „Alessio Iannaccone“ für junge Musiker und Sänger in die Jury verpflichtet. Im Jahr 2000 begleitete ich den Eltern-Chor des College „La Merced“ auf dem Klavier und nahm zusammen mit dem Chor die „Messe in C-Dur“ von Charles Gounod auf CD auf.

Musikalisches Wirken in der Schweiz:
Seit Ende 2002 lebe ich in der Schweiz. Fünf Jahre lang begleitete ich den Männerchor die „Schellack Singers“ Bischofszell mit ihrem Repertoire der Deutschen Schlager der 20er und 30er Jahre auf dem Klavier, während der gleichen Zeit unterstützte ich die Stadtmusik Bischofszell als Saxophonistin. Im Jahr 2005 begann ich mit der Salsaband „El Gabinete de la Salsa“ zu spielen und gründete später zusammen mit anderen Musikern meine eigene Band „Sal y pimienta“ 

Von 2007 bis heute konnte ich mir mit dem „Klavierunterricht im Zil“, in meinem ehemaligen Wohnquartier in St. Gallen (dort wohnhaft bis Ende 2015), einen Namen machen und bis zu 15 Privatschüler, Kinder der Primar- und Sekundarschule, sowie Erwachsene, auf unterschiedlichem Niveau unterrichten.

2009 habe ich das Tango- und Folkloreprojekt, Duo „Las Argentinas“ –Gesang und Piano ins Leben gerufen.

Seit 2016 gebe ich auch in meiner jetzigen Wohngemeinde Flawil Klavierunterricht für alle Stufen und Interessen.